Feuerwehr Ulm Einsingen

Wie verhalte Ich mich?

Als Grundregel gilt:

  • Besonnenheit: Ruhe bewahren!
  • Orientieren: Woher kommen die Signale? In welche Richtung bewegen sich die Fahrzeuge und wie viele Fahrzeuge sind es?
  • Andere berücksichtigen: Immer den Blinker setzen, um Einsatzfahrzeugen anzuzeigen, inwelche Richtung man Platz schaffen will, dabei auf Fußgänger/Radfahrer/Mofafahrer achten.

In der Ortschaft:

  • Ruhe bewahren.
  • Langsamer werden, wenn möglich äußerst weit rechts fahren. Benutzen Sie den Bürgersteig als Ausweichzone mit!
  • Halten Sie ihren PKW an, wenn Sie können und die Einsatzfahrzeuge nicht mehr behindern. Lassen Sie die Einsatzfahrzeuge passieren. Vorsicht, die Feuerwehr fährt oft mit mehreren Fahrzeugen. Deshalb erst in den Rückspiegel schauen, bevor Sie weiterfahren.
  • Das gleiche gilt für die Gegenfahrbahn.
  • Fahren Sie nie in eine Kreuzung ein, wenn Sie dadurch ein Einsatzfahrzeug behindern würden.
  • An der roten Ampel: Bleiben Sie nicht vor der roten Ampel stehen, sondern fahren sie langsam in die Kreuzung ein, oder auf die Verkehrsinsel, wenn sich ein Einsatzfahrzeug von hinten nähert und lassen sie es passieren. Dies ist keine Ordnungswidrigkeit, sondern wird geduldet. Notieren Sie sich bitte Kennzeichen des Fahrzeuges, Datum und Uhrzeit, so können sie jeder Zeit den Beweis dafür erbringen.

Auf Bundes & Landstraßen:

  • Ruhe bewahren.
  • Geschwindigkeit verlangsamen, rechts heranfahren.
  • Auch bei entgegen kommenden Einsatzfahrzeugen.
  • Einsatzfahrzeuge passieren lassen.
  • Überholen Sie keine langsam fahrenden Feuerwehr- oder Rettungswagen. Sie könnten in einen Unfall rasen.

Auf der Autobahn:

  • Ruhe bewahren.
  • Rettungsgasse bilden: bei zwei Fahrspuren in der Mitte, bei drei oder mehr Fahrspuren zwischen der rechten und der mittleren Fahrspur.
  • Gasse nicht schließen, es können Polizei, Notarztwagen, Abschleppwagen, oder weitere Feuerwehrfahrzeuge folgen.
  • Blockieren Sie nie die Standspur. (Einsatzfahrzeuge können diese dann mitbenutzen. )
  • Überholen Sie keine langsam fahrenden Feuerwehr- oder Rettungswagen. Sie könnten in einen Unfall rasen.

Hier ein paar Beispiele:

Einspurige Farbahnen: Zwei- und mehrspurige Fahrbahnen:
Auf einspurigen Fahrbahnen fahren alle Fahrzeuge nach rechts an den jeweiligen. Auf Fahrbahnen mit zwei oder mehr Fahrstreifen je Richtung fahren die linken Fahrzeuge nach links und alle weiteren Fahrzeuge nach rechts.
Entgegenkommende Einsatzfahrzeuge: Einsatzfahrzeuge auf gleicher Höhe:
Bei entgegenkommenden Einsatzfahrzeugen nach rechts ausweichen, Tempoverringern und ggf. anhalten. Fährt ein Einsatzfahrzeug auf gleicher Höhe, Geschwindigkeit verringern und Einsatzfahrzeug ggf. einscheren lassen.
Rote Ampel: Fußgänger und Radfahrer:
Vor einer roten Ampel nach rechts ausweichen, ggf. auch über die Haltelinie fahren,es der Verkehr zulässt. Schon ein Meter kann nachfolgenden Fahrzeugen das Rangieren ermöglichen und dem Einsatzfahrzeug so freie Fahrt bieten. Auch Fußgänger und Radfahrer müssen Einsatzfahrzeugen passieren lassen undauf eigene Vorrechte verzichten.